Woche 34 / 2019

Gestochen scharf: Menschen vom Land

Am kommenden Samstag, 10.30 Uhr, eröffnet die Galerie der Bibliothek Herzogenbuchsee ihre Ausstellung «Menschen vom Land» mit 77 Werken von Emil Zbinden (1908-1991) mit einer hochkarätigen Gesprächsrunde: Emil Zbindens Sohn Karl mit Frau Katharina erinnern sich zum Vernissage-Apéro gemeinsam mit dem Berner Schriftsteller und Zbinden-Buchautor Werner Wüthrich an den Grafiker, Holzschneider und Zeichner Zbinden. Zudem berichtet Hanspeter Blaser von Zbindens Freund und Förderer Hans Ulrich Schwaar (1920-2014) und dem Ende von dessen Kunststiftung. Es ist eine Werkschau zum Abschied. Die ab Samstag bis 28. September präsentierten 77 Werke von Emil Zbinden aus der Kunstsammlung von Hans Ulrich Schwaar werden nach der aktuellen Präsentation in der Bibliothek Herzogenbuchsee aus der Obhut der Stiftung Hans Ulrich Schwaar und dem Kunstdepot im Dorfarchiv von Herzogenbuchsee entlassen. Die Stiftung wurde kürzlich aufgelöst. Die ganze Sammlung Schwaar samt den insgesamt rund 300 Arbeiten von Emil Zbinden wurden von der Gemeinde Langnau übernommen und werden dort zentral eingelagert. mehr

Archiv